Aktuelle Projekte

IAB Stellenerhebung

Im Auftrag des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit wird in einer groß angelegten, repräsentativen Befragung das gesamtwirtschaftliche Stellenangebot in Deutschland ermittelt. Insgesamt werden Angaben von 12.000 bis 14.000 Betrieben und Organisationen aus allen Branchen, Regionen und Betriebstypen in ganz Deutschland erhoben. Die Umfrage wird seit 1989 regelmäßig im IV. Quartal jeden Jahres durchgeführt und ermittelt Ausmaß, Entwicklung und Struktur des Arbeitskräftebedarfs in Deutschland. Besondere Aufmerksamkeit wird den betrieblichen Problemen bei der Stellenbesetzung gewidmet.

Seit 2006 wird die Befragung als Quartalspanel durchgeführt. Bei allen Unternehmen des vierten Quartals werden in den drei Folgequartalen die wichtigsten Kerngrössen (Beschäftigungsumfang, Zahl der offenen Stellen) nochmals aktualisiert. Die telefonische Befragung und die Telefonhotline wird seit 2022 von T.I.P. BIEHL & PARTNER durchgeführt.

Die Ergebnisse dieser Befragung fließen in die Job Vacancy Statistik des Europäischen Statistischen Amtes EUROSTAT ein.

ETF Statistical Support

Für die European Training Foundation sorgt Economics & Data in mehreren Projekten für die Entwicklung und Durchführung von Datensammlungen, die Berechnung von Indikatoren, sowie die Analyse und Darstellungen. Die Arbeiten umfassen die Unterstützung bei der Zusammenstellung von makroökonomischen Daten, Arbeitsmarkt- und Bildungsdaten, sowie die Berechnung von verschiedenen Indikatoren. Grundlage sind nationale und internationale Daten von statistischen Ämtern, Arbeitsmarktagenturen, sowie administrativen Quellen.

Cedefop Prognose

Im Rahmen des Cedefop Prognosemodells werden zweijährlich neue Prognosen auf Ebene der einzelnen EU Mitgliedsländer erstellt. Diese Prognosen nach Qualifikationen und Berufen beruhen auf einer Methodik, welche seit 2007 im Verlaufe mehrerer Projekte entwickelt wurde. Das Projekt ist zur Zeit unter Leitung von Cambridge Econometrics und wird mit unserer Beteiligung durchgeführt.

BMS KiTa

Im Rahmen des Projekts „Frühkindliche Bildung" der Bertelsmann Stiftung wurde ein Prognosemodell entwickelt. Die Prognose soll Indikatoren des Arbeitsmarktes der frühkindlichen Bildungssysteme bereitstellen, u.a. für das Ländermonitoring. Indikatoren und Daten werden regelmäßig aktualisiert, sowie neue Szenarien entwickelt.